Gründung einer AG in der Schweiz

 

Eckdaten für die Gründung einer Aktiengesellschaft (AG) in der Schweiz
 

  • Gründung seit 2008 auch nur durch 1 Person möglich, mindestens 1 Mitglied des Verwaltungsrates muss den Wohnsitz in der Schweiz haben.
  • Mindestkapital zur Gründung einer AG in der Schweiz ist CHF 100’000, mindestens CHF 50’000 in Sach- oder Bareinlagen müssen einbezahlt werden.
  • Die Aktiengesellschaft (AG) ist revisionspflichtig, buchführungspflichtig und die Eintragung ins Handelsregister ist ebenfalls Pflicht.
  • Die Mehrwertsteuer MwSt. ist ab einem Jahresumsatz von CHF 100’000 obligatorisch.

 
 

 
 

Vorteile und Nachteile bei einer Gründung einer AG in der Schweiz

 
Vorteile:

  • Beschränkte Haftung auf das Gesellschaftsvermögen, keine persönliche Haftung auf dem Privatvermögen.
  • Anonymität der Aktionäre, die Aktionäre sind nirgends ersichtlich.
  • Gutes Image und hohe Kreditwürdigkeit

 
Nachteile:

  • Hohes Mindestkapital für die Firmengründung in der Schweiz erforderlich, als kostengünstigere Alternative bietet sich an, einen Firmenmantel zu kaufen.
  • Doppelbesteuerung (AG und Gesellschafter)

 

 

Firmengründung in der Schweiz: Gerne führen wir auch eine Gründung einer GmbH in der Schweiz durch, gründen für Sie auch eine Einzelfirma, Kollektivgesellschaft, Stiftung, Holding oder auch eine Offshore Gesellschaft in verschiedenen Ländern der Welt, fragen Sie uns an.